×

Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 292

Mittwoch, 18 März 2015 07:26

Deine Interpretation bestimmt Dein Erleben.

Deine Interpretation bestimmt Dein Erleben. Nicht die Realität.

Denn ihr seid die Schöpfer eurer Realität, und das Leben kann sich euch auf keine andere Weise zeigen als auf die, wie ihr denkt, dass es dies tun wird. (Neale Donald Walsh)

Wenn wir etwas Unangenehmes erleben, wollen wir es meistens loswerden oder vermeiden.
Manchmal klappt das auch – oder zumindest scheint es so. Diese Strategie bringt jedoch ein umständliches Leben mit sich. Wer so handelt, versucht, die Realität oder Teile davon auszublenden.
Ein besserer Weg ist es, die eigene Interpretation der Realität zu überprüfen und gegebenenfalls anzupassen.

 

Doch "die" Realität gibt es nicht. Wenn das neu für Dich ist, lies doch weiter.

Publiziert in Coaching
Mittwoch, 18 März 2015 07:18

Weitere Wege zur Gelassenheit

Siehst du, das Leiden hat nichts mit den Ereignissen zu tun, sondern lediglich mit eurer Reaktion darauf.
Was geschieht, ist nur das, was geschieht. Wie ihr darüber fühlt, ist eine andere Sache. (Neale Donald Walsh)


Alles was wir wahrnehmen, beurteilen wir und ordnen es einem Gedanken zu. Es ist nicht die Situation an sich, die meine Gefühle auslösen, sondern meine Gedanken, also meine Reaktion auf eine Situation. Es ist auch nicht eine Person, die meine Gefühle auslöst, sondern es sind meine Gedanken über diese Person und ihr Verhalten. Wenn du dich ärgerst, dass dein Partner nicht anruft oder pünktlich zur Verabredung erscheint, dann sind es deine Gedanken darüber, die den Ärger in dir verursachen. Dein Partner ist in dem Moment gar nicht anwesend, er ist noch nicht einmal im gleichen Raum mit dir. Und trotzdem wird ein Gefühl ausgelöst, durch das was du über ihn und die Situation denkst.

Publiziert in Wahrnehmung
Mittwoch, 18 März 2015 07:14

Glück ist Ansichtssache

Auf der Suche nach dem Glück - Ich mach mich auf die Socken…

Da wollte ich also eine schöne Wanderung mit Freunden unternehmen und stieg aus dem Auto. Da geschah das Malheur: Meine Wanderschuhe mussten wohl die etwas längere Ruhepause im Schuhregal nicht sehr geschätzt haben. Beide Sohlen waren total bröckelig und hielten nur noch im vorderen Drittel.

Wie soll ich so eine zweistündige Wanderung machen? – Undenkbar.

Publiziert in Wahrnehmung

Lebensbausteine

Geschäftsadresse:

Isabelle Dobmann ¦ Mettenwilstrasse 1 ¦ CH-6203 Sempach Station ¦ Tel. +41 79 339 02 14 ¦ Email: info@lebensbausteine.ch

Privatadresse:

Isabelle Dobmann ¦ Sonnhangstrasse 42 ¦ CH-6205 Eich ¦ Tel. +41 41 460 02 06 ¦ Email: isabelle@dobmann.ch